Ich hasse mein Asthma

Asthma. Eine chronische Erkrankung der Bronchen. Stell Dir mal vor Du hast eine Bronchitis. Also ich sprech jetzt nicht von dem hohen Fieber, den Gelenkschmerzen, sondern von diesen Dingen wie Atembeschwerden bis hin zur Atemnot, manchmal auch Brustschmerzen und Husten der nicht Enden will. Genau, das ist mein Alltag.

Eigentlich ist Asthma heutzutage nichts besonderes mehr. Man kann es medikamentös gut einstellen, so das man als Betroffener fast genauso gut wie jeder andere Mensch leben kann. Das funktioniert allerdings auch nur, wenn die Nummer mit dem Arzt funktioniert.

Bei kaum einer Krankheit ist es wichtiger, das sich Patient und Mediziner auf Augenhöhe treffen. Das wenn nötig Entscheidungen getroffen werden und das so, wie der Arzt sich auf das Feedback des Patienten verlassen muss, umgekehrt auch der Mediziner die nötigen Anpassungen vornimmt, sollte es dem Patienten schlechter gehen.

Mein Pech war, das ich anfangs einen Top-Lungenarzt hatte. Von der Kompenz, von der Vertrauensbasis, vom Miteinander einer der besten Ärzte die ich je erlebt hatte. Und tatsächlich, anfangs wurde es mit der Medikation sehr schnell besser. Wie progonistiziert konnte ich nach 4 Wochen mit meinem Alltagsmedikament wieder ins Training einsteigen. Ich machte wieder Fortschritte und hatte das Gefühl, das langsam wieder alles in die richtige Bahn geht.

Dann kam mein Lungenarzt auf die Idee ein schwächeres Medikament zu verordnen. Prompt fingen die Probleme an. Ich merkte wie die Bronchen wieder häufiger dicht machten. Dazu kam das bei den regelmäßigen Besuchen in der Sprechstunde plötzlich immer andere Ärtze vor einem saßen, während mein eigentlicher Arzt seinem Zweitjob in einer Lungenklinik oder Fortbildungen nachging.

Nett, waren die Vertretungen ja auch. Aber das Ergebnis war immer dasselbe. Lungenfunktionswerte zwar leicht gesunken, aber immer noch über der Norm. Wegen meinen Problemen, naja man wisse ja nicht, man kennt mich ja nicht weiter und könne das schlecht einordnen. Also beließ man alles beim Schlechten. Beschwerden in der Praxis und Hinweise, das ich doch bitte meinen eigentlichen Arzt gerne wieder sehen möchte brachten nichts.

Einige Monate des Leidens vergingen. Ich war nun also soweit einen anderen Arzt – der dazu auch näher ist, als der bisherige – eine Chance zu geben. Dann kam Corona. Ihr könnt Euch denken was los war… ich komme mir immer noch, wie in einem schlechten Scherz vor.

Mittlerweile habe ich im Alltag herbe Probleme. Geringste Belastungen. Husten. Liege ich im Bett falsch, Druck auf der Brust, Gefühl als ob ich keine Luft bekomme. Also raus aus dem Bett, wieder auf die Couch, da kann ich mich so hinlegen das ich frei Atmen kann. Liege aber dafür so unbequem, als ob man im Auto schläft. Zum schlecht Luftbekommen, kommt also noch schlechtes Schlafen dazu.

Die Idee das Training wieder aufzunehmen, bestand auch nur kurz. Nachdem mir klar wurde, wie und wo und was ich machen will, stand da dieses Belastungsproblem im Raum. Was würden die Leute machen, wenn ich unter Belastung anfange zu husten… die Leute denken ja nicht an sowas profanes wie Asthma, die haben nur noch Corona im Kopf. Und das nächste Problem: eingestellt kann man mein Asthma schon lange nicht mehr nennen. Was wenn ich das Notfallspray brauche und dieses auch nicht mehr meiner aktuellen Situation entspricht?

Geh erstmal zum Lungenarzt… ja toll. Ich zieh Nebenluft, Huste vor mich hin und habe nur weiter das Gefühl nicht von der Stelle zu kommen. Und warte das endlich der Tag des Termins kommt. Ich hasse mein Asthma.

Bild : husten-inhalator-patienten-3794633 von mohamed_hassan auf Pixabay nach Pixabay-Lizenz

Hat Dir Gefallen was Du gelesen oder gesehen hast? Dann teil den Beitrag doch einfach in den sozialen Medien.
Kommentare zu den Beiträgen sind immer gerne willkommen.
Du hast Tipps oder Anregungen? Dann schreib mir doch unter blog@norbx.de.
Sei der erste der diesen Beitrag teilt und hilf mir diesen weiter zu verbreiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.